Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Zukunftstag 5./6. Klasse am 09.11.2017

 

„Ich war bei Susanne auf dem Bauernhof. Ich hatte viel Spass beim Melken und Füttern der Kühe, doch ihr Hund Benno hat uns immer wieder einen Streich gespielt. Mir hat es sehr gefallen auf dem Bauernhof!“ – Amy Hunziker

 

„Ich war bei meinem Papa, der arbeitet als Plattenlegerchef. Ich war auf vielen Baustellen und ich war noch ausmessen und im Burger King essen. Es hat mir gefallen, weil ich mit Papa alleine war ohne Geschwister.“ – Ilina Kottmann

 

Am Zukunftstag war ich im Geschäft von meinem Papa, zuerst war ich im Sekretariat, danach im Tiefbauzeichnen und zuletzt war ich im Hochbauzeichnen. Ich habe Briefe verteilt und durfte in Programmen zeichnen. Es hat mir gefallen, weil die Leute nett waren und sie meine Fragen gut beantworteten.“ – Jil Hürbin

 

„Ich war in der Kita in Reinfelden bei einer Bekannten von uns, sie arbeitet dort.Ich habe den Kindern Geschichten vorgelesen, ich half den Tisch zu decken für das Morgenessen und für das Mittagessen und die Kinder ins Bett zu bringen. Mir hat es gefallen, weil ich liebe Kinder und es macht mir Freude.“ – Johanna Schonhardt

 

„Am 9. November war der Zukunftstag, ich durfte zu Frau Wahl in den Kindergarten. Wir haben leckere Pizza gebacken und viele lustige Spiele gespielt. Ich fand es sehr spannend, interessant und lustig.“ – Larissa Rippstein

 

„Ich war bei Urs und Dani Protractor in Gelterkinden. Ich habe New Holland und Ford geflickt und wir mussten noch Schnecken, das sind etwa 2m hohe Spiralen mit Messer daran, die das Futter zerschneiden, wieder in den Futtermischwagen einsetzen. Es hat mir gefallen, weil ich helfen konnte und Traktoren flicken durfte.“ – Tim Gubler

 

„ Am 9. November 2017 bin ich früh aufgestanden, ich habe mich sehr gefreut, dass ich am Zukunftstag zu meiner Mama fotografieren gehen durfte. Wir sind nach draussen gegangen, um die wunderschön farbigen Kirschbäume zu fotografieren. Es hat mir sehr gut gefallen bei Mama, der Beruf interessiert mich sehr.“ – Zelda Handschin

 

 

 

 

© copyright 2019 Schule Kienberg / Webmaster